CES LAS VEGAS 2018

Ein gelungener Marken- und Produktlaunch auf internationaler Bühne. Voller positiver Resonanz und mit viel unglaublich motivierendem Feedback geht es für die sanSirro GmbH und ihre Marke QUS nun in die finalen und entscheidenden Follow-Up Termine nach einer mehr als erfolgreichen Präsentation des Labels auf der CES in Las Vegas.

DIE MESSE Die CES in Las Vegas ist die weltweit größte Elektronik- und Technologiemesse und lockt neben knapp 4.000 Ausstellern auch 150.000 interessierte Fachbesucher an. (Nähere Informationen zur Messe unter www. ces.tech)

DER LAUNCH.
Schon alleine der QUS Messestand im puristischen, schwarz und weiß Minimal-Design sorgte durch Zurückhaltung und Understatement für viel Aufsehen und positives Feedback. Und auch schon nach wenigen Gesprächen mit diversen Unternehmen am ersten Tag der Messe kristallisierte sich auch für das gesamte Team rund um CEO Hannes Steiner sehr schnell heraus, dass der persönliche, zeitliche und finanzielle Invest in die Entwicklung dieses smarten Produkts die absolut richtige Entscheidung war.

DAS PRODUKT & DAS FEEDBACK.
Der Anklang des QUS Smart Shirt war für das steirische Unternehmen deutlich spürbar. Bei großen, internationalen Herstellern aus dem Sport-, Gesundheits- und Militärbereich fand die besondere Technologie des Shirts großen Anklang, denn mit dem QUS Smart Textil wird der oft so  unangenehm zu tragende Brustgurt überflüssig. Als Hersteller von individualisierbarer Sport- und Freizeitbekleidung entwicklet sanSirro nun auch smarte Textilien mit eingearbeiteten, hochkomplexen Mikrosensoren. Diese smarten Fasern erheben alle relevanten Vitaldaten des Sportlers. Dazu zählen beispielsweise der Puls, die Herzratenvariabilität, die Atemfrequenz, der Kalorienverbrauch, die Beschleunigung, die Geo-Daten wie auch die G-Kraft, die auf den Athleten einwirkt. Aber auch ein gezieltes Schlaf- und Regenerationsmonitoring wird mit den entwickelten Sensoren möglich. Die durch die intelligenten Sensoren erhobenen Daten werden an eine nur 20 Gramm leichte On-Board-Unit, die sich am Rücken des Sportlers befindet weitergeleitet und anschließend via Datencloud an Smartphone, Tablet oder PC übermittelt.